Elbe 13 Decin – Melnik

Ahoji hören wir heute früh oft – auf dem Radweg sind trotz Nieselregen Samstags viele Radler unterwegs. In der Umgebung von Decin gut ausgebaut, dicht an der Labe – so heisst die Elbe hier-, umgeben von grünen Hügeln ist er auch für die Tschechen attraktiv.

Der Radweg ist hier mit einer zwei auf gelbem Grund markiert.

Ab Litomence fahren wir ca 30km teilweise auf Hoppelpisten Umwege um Militäranlagen und Industriegebiete und ziemlich weg von der Elbe. Wenn dann noch Nieselregen dazukommt ist es nicht so ganz einfach in Radellaune zu bleiben.

Auf dem Weg nach Melnik wollen wir die Elbe auf der anderen Seite weiterradeln. Wir wundern uns erst über ein paar Durchfahrt Verboten Schilder, fahren aber trotzdem weiter. Kurz vor der Brücke steht dann ein Mann mit Khaki-Outfit und gibt uns zu verstehen, dass wir hier tatsächlich nicht weiterkommen. Die Brücke ist wohl kaputt. Und so bleiben wir auf der linken Seite und queren erst in Melnik.

Vor Melnik gibts wieder einen neu sehr schön ausgebauten Abschnitt. Für morgen sind bei unserer komoot-Planung wieder etliche unbefestigte Wege angegeben. Vermutlich wirds noch eine Zeit dauern bis der tschechische Abschnitt des Elberadwegs durchgängig gut befahrbar ist.

Unterwegs

Auch hier gibt’s hübsche Rastplätze

Dem folgen wir

Hier müssen wir über Treppen schieben

Kunst am Wegesrand

Imbiss mit Aussicht

Da kommen die Wolken her

Hochwasserstände

Melnik

Ein Gedanke zu “Elbe 13 Decin – Melnik

  1. Die Schiffschaukel und überhaupt der ganze Spielplatz sah aus, wie solche aus unserer Kindheit. Habt ihr getestet,ob ein Überschlag möglich ist?
    Liebe Grüße
    Renni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.