Kirkwall – Thurso

Zurück Kirkwall – Birsay – Kirkwall    Vor:

Um die Beine mal wieder etwas anders zu bewegen, machen wir vor dem Frühstück einen kleinen Spaziergang nach Kirkwall.Die Stadt ist um 7:30 Uhr fast menschenleer. Die meisten Geschäfte haben noch zu. Der Bäcker, bei dem wir unser Frühstück besorgen wollen, öffnet erst um 8:00. Glücklicherweise finden wir einen Supermarkt, der schon ab 7:00 Uhr auf hat. Wir besorgen etwas fürs Frühstück und den Tagesbedarf.

Danach bummeln wir noch etwas durch die Stadt und sehen uns die Kathedrale mit dem weinenden Fenster an.

Nach einem ausgiebigen Frühstück machen wir uns auf den Weg zur Fähre nach Burwick. Gegen den Wind radeln wir bei wunderbarem Wetter über die Insel. Bemerkenswert ist der Mittelteil des Weges. Er führt über lange Brücken von Inselchen zu Inselchen. Wir kommen so vor unserem Abschied von den Orkneys noch in den Genuss des Inselhoppings. Auf dem Weg gibt es eine kleine Rast mit Tee Scones und Sandwiches in einem pittoresken Tearoom bei einem Fossilen Museum.

An der Fähre treffen wir ein Pärchen aus Devon, dem wir bei den Steinkreisen schon mal begegnet sind. Wir fachsimpeln etwas über Fahräder, Radwege, Übernachtung. Dann geht es mit einer kleinen Fähre nach John O Groats auf die nächste, diesmal etwas größere Insel.

Hier angekommen radeln wir noch durch die schottische Heidelandschaft vorbei an Unmengen blühedem Gelb leuchtendem Ginster, dessen intensiver süßlicher Duft unsere Sinne betört. Am Ende der Tour gibt es nochmals einen längeren Anstieg mit anschließender Abfahrt. Müde und zufrieden lassen wir in Sandras Backpacker Hostel in Thurso den Tag ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.