Tain – Inverness

 

Zurück: Lairg – Tain    Vor: Inverness – Elgin

Der Sommer macht Pause und wir radeln zwei Tage im Regen mit Halt in Inverness nach Elgin. Wieder gehts über grüne Hügel, vorbei an gelben Ginsterbüschen, Goldrute. In den Gärten blühen Rhododren in allen Farben. Um bei Laune zu bleiben, legen wir ausgiebige Indoorpausen ein und probieren uns durch schottische Kuchenarten durch.

Unser Weg ist sehr gut ausgeschildert, verläuft meist auf ruhigen Landstraßen. Über eine ein Kilometer lange Brücke, die zum Glück einen abgetrennten Fuß – und Radweg besitzt, erreichen wir Inverness. Die Stadt ist uns viel zu hektisch nach den ruhigen Tagen. Wir kommen preisgünstig-leger im Cityhostel unter, bleiben  Abends dort, kochen und relaxen bei Fußball schauen im Gemeinschaftsraum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.