Olav 31 Skaun – Brekka

Die vorletzte Tour auf dem Olavsweg führt uns zum zum Meeresarm Gaulosen. Wir wandern zunächst auf den Berg Negardsbakkan und haben von oben noch einmal eine herrliche Sicht auf schneebedeckte Berge. Abwärts kommt bald darauf das Meer in Sicht. Eine ganze Zeitlang flanieren wir gemütlich am Wasser entlang.

Der Weg enthält einige steile Abschnitte, die mit Seilsicherungen versehen sind. Ganz zum Ende der Tour, kurz vor Strandheimen, bauen wir noch eine kleine Zusatzchallenge ein. Wir verpassen eine Abzweigung und gehen – phasenweise rückwärts – einen mit vielen Seilen gesicherten richtig steilen Berg abwärts. Also steile Abstiege gibt es in Norwegen schon. Es geht jedoch alles gut, keiner landet im Matsch und wir werden wieder, nach einer sonnigen Tour glücklich und verschwitzt, in der Strandheimenherberge herzlich aufgenommen.

Im Trondelag haben wir etliche offene Schutzhütten, in denen ohne große Formalitäten übernachtet werden kann, gesehen. Auf dieser Etappe entdeckten wir ca 1,5 Stunden nach Skaun ein besonders schönes Exemplar mit Rastbank und Klohäuschen in der Nähe. Die geräumige Hütte ist rund um einen Baum gebaut. Als wir ankamen war die Hütte mit Übernachtungsgästen belegt und ein Zettel hing an der Tür: please knock before you come in.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.