Olav 17 Dale-Gudbrands gard – Kvam

Angenehmerweise waren die gut begehbaren Wege oft im Wald. Die lange Strecke mit vielen Höhenmetern war dadurch ganz gut meisterbar. Wir konnten den Weg genießen und waren nicht so sehr der Mittagshitze ausgesetzt. Tatsächlich ist es auch hier über 20 Grad warm.

Wir sind heute hauptsächlich mit Gehen beschäftigt. Auf dem halben Weg kommen wir am Peer Gynt Gard nahe Vinstra vorbei. Hier lebte der Bauersohn, der Vorbild für Ibsens Peer Gynt war. Es gibt in der Nähe von Vinstra auch Festivals rundum die Geschichte Peer Gynt.

Die Geschichte passt auch zum Unterwegs sein und dabei ein Stück weit zu sich zu kommen. Wir lesen nach: Der Bauernsohn versucht durch Illusionen und Lügengeschichten der Realität zu entfliehen, er erlebt viele Abenteuer und wird durch die Liebe einer Frau gerettet. Die Geschichte gehört zum norwegischen Kulturgut, wir wollen zu Hause gerne mehr dazu erfahren.

In Kvam können wir auf dem Campingplatz vergünstigt für Pilger in einer kleinen Hütte übernachten. Auch für einige Deutsche, die mit dem Auto unterwegs sind, sind die außerhalb der Saison günstigen Campingcabins eine gute Basis um Norwegen zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.