Olav 09 Kapp – Gjøvik

Programm heute: Den See entlang laufen nach Gjovik durch Wald, Matsch, an Ferienhäusern entlang. Wieder einmal haben wir den ganzen Pilgerweg für uns. Auch den Pausenplatz am See müssen wir mit niemandem teilen. Wir begegnen bis Gjovik nur einem einzigen Mann, der seinen Hund spazieren führt. Angesichts der nicht vorhandenen Auslastung ist der Weg phantastisch ausgeschildert mit neuen Wegweisern.

Wandertechnisch sind wir sind nicht sehr gefordert, es ist eher meditatives Gehen, wir haben noch Übermut und laufen auf Gjoviks Hausberg den Hovdetoppen hoch.

Die Aussicht auf den Mjosasee von hier oben ist großartig. Hier hoch fährt im Winter eine Seilbahn für Skifahrer. Im Sommer laufen etliche Gjoviker zum Fitnesstraining den steilen Hang entlang der Seilbahn rauf und runter. Wir sehen also doch noch Menschen bei dieser Tour.

Im Vandrerheim Gjovik Hovdetun werden wir herzlich auf deutsch willkommen geheißen, es gibt Obst, Tee, Kaffee vom Haus und Kuchen von anderen Gästen, die hier eine Familienfeier haben. Ein schönes Ankommen.

Da es noch früh am Abend ist, entspannen wir erstmal auf dem gemütlichen Sofa. Danach gehen wir in den Supermarkt um unsere Vorräte aufzufüllen. Zum Abendessen gibt es Nudeln mit Pesto, Salat und zum Nachtisch frische Erdbeeren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.