Elbe 16 Prelouc – Dvur Kralove

Wir erreichen zunächst hauptsächlich über Land die grössere Stadt Pardubice. In den Vororten und Dörfern wird überall gewerkelt: an den Häusern, viele sind hier neu erstellt, an den Strassen. Die Gemeinden bauen häufig auf einer Seite einen komfortablen breiten Fuss- und Radweg mit rot markierten Absenkungen zu Hauseinfahrten hin.

Auch im schicken Cafe am Park in Pardubice wird viel an Labtops geschafft. Das Cafe hat ein offenes Wlan mit Speedinternet. Die Hälfte der meist jungen, städtisch modernen Gäste nutzt das schöne Ambiente samt Internet zum Arbeiten. Obwohl wir mitsamt unseren Rädern inzwischen trotz notdürftigen Säuberungsaktionen aussehen wie Strauchdiebe nimmt niemand grösser Notiz von uns und wir werden freundlichst bedient.

Heute sind wir auf gut ausgebauten Asphaltwegen in der Natur unterwegs und haben richtig Radellaune. Wir wechseln zwischen Landsträßchen und schönen Radwegen und können die idyllische, noch nicht massen touristifizierte Natur der tschechischen Elbe in vollen Zügen geniessen. Unterwegs huschen uns Rehe übern Weg, wir sehen schon die Berge in der Ferne und die junge Labe ist hier viel strudeliger und wilder, als in ihrem späteren Verlauf.

Wir passieren die Städte Hradec Kravole und Jaromer und landen in Dvur Kravole in einem hübschen, absolut ruhigen Apartment, das wir kurzentschlossen für zwei Nächte gemietet haben.

Morgen solls stark regnen und kalt sein. An unserem letzten Etappenziel vor der Elbquelle, der Spindlermühle, gibts gefrierenden Regen. In den Tagen darauf soll es wieder wärmer werden. Da machen wir doch lieber Pause. Wir waschen und studieren im Internet wie wir von der Spindlermühle zur Elbquelle kommen. Die eigentliche Quelle liegt im Naturschutzgebiet im Hochmoor. Das Gebiet darf nicht betreten werden. Es gibt eine symbolisierte Elbquelle auf 1340 Meter, die am besten per Sessellift ab Spindlersmühle und Wanderung erkundet wird. Radeln ist nur sehr begrenzt und elbefern möglich. Mal sehen ob das Wetter diese Option zulässt.

Wir entscheiden uns gegen Jaromer und radeln weiteer.

Bambi

Pausentagsappartment

2 Gedanken zu “Elbe 16 Prelouc – Dvur Kralove

  1. Hört sich ganz schön anstrengend an, aber der Lohn winkt.Zur Quelle des Flusses,der euch so lange begleitet hat, zu gelangen,ist aller Mühe wert.
    Viel Spaß,Renni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.