Stocken – Skärholmen

Zurück: Göteborg – Stocken    Vor: Skärholmen – Strömstad

Sonne mit Schäfchenwolken, leicht kühl. Da freut sich der Radler. Wir streunen durch das Bullerbüjugendherbergsgelände und nutzen ausgiebig den schönen Frühstückswintergarten.

Unsere heutige Route führt Richtung Lysekil bei strahlendem Sonnenschein an vielen mit hell-lila blühendem Heidelkraut und Moos verzierten Felsen, Hügeln und tiefblauen Fjorden mit Inselchen vorbei. Zauberhaft diese Landschaft bei Sonne zu erleben. Wir nutzen drei Fjordfähren. Die erste Fähre nach Malö fährt alle 20 Minuten, die Orustfähre fährt hin und her. Beide sind kostenlos. Die längste Fährfahrt  führt ca alle 30 Minuten von Skaftö nach Lysekil und kostet 41 Kronen pro Person. Fahrräder sind frei.

Die Radroute nutzt Nebenstraßen und ist immer asphaltiert. Ab Lysekil sind wir abschnittsweise auf der vielbefahrenen Küstenstraße 160 unterwegs. Die Nebensträßchen sind deutlich angenehmer, es geht hier ständig bergauf und bergab, ist jedoch nicht steil. Wir übernachten heute im Vandrarheim Hamburgsund. Es liegt direkt am Fjord und wird gerne von Kajak- und Kanufahrern genutzt. Auf dem Gelände sind viele Boote verstaut. Zur Zeit sind nur wenig Gäste da. In unserem Trakt haben wir die große Küche mit Fjordblick für uns. Da wir früh dran sind, kommen wir endlich dazu zu die schottischen Nudeln zu kochen Dazu gibts englische Erbsen,  dänische Sahnesoße und schwedischen Schinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.