Thyborøn – Bulbjerg

Zurück: Hvide Sande – Thyborøn   Vor: Bulbjerg – Klitgaard

Die Route führt heute durch den Nationalpark Thy. Er erstreckt sich von Agger bis Hanstholm und umfasst Küste, Düne, Dünenheide, Seen und Nadelwälder. Er wurde 2008 eingerichtet. Viele Wander- und Fahrradwege sind neu gestaltet und sehr gut zu befahren. Das sonnig- frische Wetter macht auch richtig Radellaune. Wir dürfen zuerst wieder eine kleine Fähre von Thyboron bis Agger Tange nutzen. Ein Dammweg führt ca 10 km nach Agger. Ab Agger führt der Weg lange und sehr schön recht einsam durch den Wald.

Etwas belebter wird es wieder rund um Nr. Vorupor, Klitmoller und Hanstholm. Hier führt der Weg hauptsächlich durch die Dünen. Wir entdecken kleine Details der letzten Urlaube in der Gegend rund um Nr Vorupor. Den Vorgartenriesen gibt es noch, viele Pferde, den Supermarkt, und viele Heidelbeersammler am Wegesrand Richtung Klitmoller.  In Hanstholm machen wir Pause in einem Imbiss mit Biskemat (Zwei Spiegeleier mit Bratkaroffeln, Fleischstücken und Rote Beete). Zum Nachtisch gibt es Softeis. Zwei Kinder am Nebentisch haben so große Portionen, dass die Köpfe dahinter verschwinden. Wo will das Eis mit dem Kind hin? Wir staunen was die Kinder so verdrücken können, und schaffen gerade mal die kleinste Größe.

Nach der Rast am Fischerhafen in Hanstholm fahren wir wieder einsam durch Dünen und Wald. Der Campingplatz Bulbjerg liegt ebenfalls völlig ab vom Schuss  ist hübsch und das Gegenteil von überlaufen.

2 Gedanken zu “Thyborøn – Bulbjerg

  1. Liebe Karin und Bernhard,
    liege gerade noch im Bus-Bett.
    Mit mir, Ole und seine 2 französischen Cousins. Wir sind selber auf (Kanu-)Urlaubstour an und auf der Altmühl unterwegs.
    Bevor ich mich jetzt auf Bäckersuche begebe, waren soeben Eure Deutschland und Dänemark Episoden meine Morgenlektüre:
    Schöööönn, Danke dafür!
    Herzliche Grüße, Martin Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.