Ribe – Hvide Sande

Zurück: Dagebüll – Ribe    Vor: Hvide Sande – Thyborøn

Der Wind meint es heute gut mit uns, von den angekündigten Schauern bleiben wir auch verschont. Es ist den ganzen Tag sonnig- frisch.

An Esbjerg, ca 30 km nach Ribe ändert sich die Landschaft an der Küste.

Wir verlassen das Gebiet des Wattenmeers, das sich von den Helder bis hierher erstreckt. Das Bild: grüner Deich, Schafe, Viehgatter, Salzwiesen hat uns fast die ganze Strecke durch Holland und Deutschland begleitet.

Wir fahren ab Esbjerg abwechselnd direkt am Meer, durch kleine Wäldchen und durch die Dünen. Die letzten 50 km der Strecke bis Hvide Sande verlaufen fast  vollständig in den Dünen. Das Fahren ist fast so ein bisschen wie Achterbahnfahren. Wir sind heute lange unterwegs und froh, als wir um 21.30 am Campingplatz  in Hvide Sande angelangt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.