Tating – Dagebüll

Zurück: Brunsbüttel – Tating    Vor: Dagebüll – Ribe

Husum hat einen netten Ortskern am Wasser. Hier findet heute nach 36 km über Land fahren unsere erste Pause statt. In Deutschland gibt es wieder große Apfelsaftschorle, unser Lieblingssportlergetränk. In Holland war das größte Getränk jeweils 0,2. Auch die vielen deutschen Touristen haben das nicht verändert.

Die nächste Pause findet dann 60 km später am Fährhaus Schlüttsiel in der Nähe von Dagebüll statt. Dazwischen gibts wenig Gastronomie, aber viel Natur. Die Route führt direkt am Wattenmeer entlang. Wir genießen wieder den weiten Blick über die Salzwiesen und hören viele Vögel. Es sind nur wenig Menschen unterwegs. Zwischendurch sind Inseln und Halligen zu sehen. Von Dagebüll aus fahren Fährschiffe nach Amrum und Hallig Hooge.

Bevor ichs vergesse: Schafe gabs auch (viele), Regen (kurz) und Gegenwind (phasenweise). Ach ja, und gefühlt alle 100 Meter ein Türchen, dass die Schafherden voneinander trennt. Das hemmt etwas den Flow beim radeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.