London – Gravesend

Zurück: London    Vor: Gravesend – Canterbury

Die Abfahrt nach 9.00 hat sich bewährt. Wir haben kaum Verkehr auf unserem Weg zurück zur Route. Die Nummer 1 verläuft weiter im Leevalley am Lee auch Lea River genannt. Hausboot reiht sich an Hausboot. Gegenüber modernen Stadtappartements mit Balkon zum River. Auf unserem Weg sind viele Jogger unterwegs. Nach einigen Kilometern gehen wir über auf den Themseradweg. Er ist gut ausgebaut. Die Docklands erleben wir mit Platzregen. Eine Fuß- und Radunterführung führt unter der Themse nach Greenwich. Um Erith wirds sehr industriegeprägt. Wir sind ca 2 Meilen auf einem Abenteuerweg unterwegs: zu eng zum Schieben, zu gestrüppig um mit Gepäck zu fahren. Der Rest der Route ist gut befahrbar, im Nieselregen wirkt das Industriedesign mit gelegentlichen Recyclinghöfen trist und wenig einladend. Umser Airbnbzimmer ist dieses Mal in einem großen Haus, das wir komplett für uns haben. Die Gastgeber wohnen außerhalb und haben uns den Schlüssel hinterlegt. Die restlichen vier Schlafräume werden heute nacht nicht benutzt. Für uns ein bißchen spooky. Die Fahrt durch die unwirtliche Umgebung bei Regen wirkt noch nach. Das Hausgespenst hat jedoch ein Einsehen und lässt uns ganz ruhig schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.