Chelmsford – London

Zurück: Hadleigh – Chelmsford    Vor: London

Sonntagfrüh sind die Landstraßen fest in Radlerhand. Auf dem Weg Richtung Harlow begegnen wir vielen Rennradlern und Rennradlinnen in Gruppen.Hier sind um Vergleich zum Norden auch viele Frauen auf dem Rad unterwegs. Sonntagsfrüh ist kaum Autoverkehr.
Ab Harlow vermuteten wir Londonvorortverkehr. und waren angenehm überascht, dass es zuerst 20 km durchs idyllische Naherholungs- und Naturschutzgebiet Leevalley geht. Die Route führt am Fluß mit seinen zahlreichen kleinen Booten und Hausbooten.  an Seen und blühenden Wiesen vorbei.

Für unser nächstes Zuhauae auf Zeit müssen wir nach dem Leevalley die Route mir der Nummet 1 verlassen.

Die letzten 12 km müssen wir uns wohl oder übel mit Verkehr rumschlagen. Die mit Komoot geplante Route erweist sich als ungeschickt: Hauptstraßen mit gelegentlich vothandenem, jedoch meist zugeparkten Radwegen. Wir planen mit Maps  me um auf  ruhige Nebenstraßen ohne Fahrradwege und fahren  damit deutlich besser. Auf diese Art durchqueren wir Tottenham, Wood Green, Muswell Hill und landen in East Finchley im Norden von London. Immerhin sehen wir unterwegs zwei mutige Londoner Radler. Sehr glücklich kommen wir bei Seppi und Charlotte an und schauen uns gemeinsam das Endspiel: Portugal-Frankreich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.